Wie benutzt man Dildos?

Published : 12.03.2017 13:00:00
Categories : How to use it Rss feed

Ein Spielzeug mit vielen Möglichkeiten

Bio Sextoy aus dem Deeldio Shop – Was tun damit?

Sicher liegt der erste Gedanke zur Nutzung bei einem Dildo und seinesgleichen für aufgeklärte und erwachsene Personen ziemlich augenscheinlich auf der Hand. Denn Sexspielzeuge dieser Art eignen sich darüber hinaus für eine Vielzahl von aufregenden und originellen Möglichkeiten zur Stimulation. Doch … was tun, wenn die Kreativität grad versagt? Da kann man schon voller Recht froh sein, dass ein allgemeines Umdenken der Gesellschaft zu Konsum und Materialverbrauch ein veganes Sexleben ermöglicht und dann fehlt es an der eigenen Originalität. Außerdem, Biosex ist ja so richtig en vogue derzeit. Sexy Bio ist voll im Trend und vegan ausgerichtete Sexspielzeuge versprechen lustvolle Erlebnisse ohne giftige, ungesunde, umweltverschmutzende Materialien und Produktionsmethoden. Da kann das sinnliche Vergnügen in „grün“ mit gutem Gewissen für nachhaltigen Konsum doch eigentlich direkt losgehen. Hier hilft schlichtweg Mut zur Tat.

Ein Dildo wird grün – bio, vegan, sexy

Wer so richtig ratlos ist, dem kann ein Denkanstoß aus zwei Grundideen helfen. Bei Sexspielzeug gilt zuerst zu überlegen, was man bzw. frau eigentlich damit tun will. Tiefe Penetration? Stimulation der Klitoris? Oder des G-Punkts? Diese Überlegungen haben Einfluss auf die grundsätzliche Ausbildung des Sextoys. Der zweite Grundgedanke führt daraufhin zur idealen, detaillierten Form eines Dildos. Wie soll sich die Oberfläche anfühlen? Lieber glatt oder doch lieber strukturiert? Besser ein großer Dödel oder doch eher klein und handlich? Auch persönliche Vorlieben sind wichtig. Der tollste Riesenpimmel muss dem praktisch kleinen Reisedödel in Nichts nachstehen.

Im Prinzip dienen zumeist simpel geformte, dem männlichen Penis angelehnte Attrappen vornehmlich der vaginalen Stimulation. Über die reine Penetration hinaus kann mit einem Dildo allerdings noch deutlich mehr angestellt werden. Biosex klingt vielleicht ein bisschen nach verstaubten Ökoklischees, doch Sexspielzeuge, die vegan produziert wurden, stehen der künstlichen Silikonverwandtschaft bezüglich Anwendung, Flexibilität und Möglichkeiten in Nichts nach.

Dildo für die Frau – wie Finger, nur vielfältiger

Zugegeben, reine Penetration mit einem Dildo ist naheliegend, doch besonders reizvoll klingt das auf lange Sicht irgendwie nicht, eher langweilig und schnöde. Dabei kann der Klassiker unter den Sexartikeln durch unzählige Möglichkeiten punkten. Der Trumpf liegt im Detail, denn Dildos werden in überraschend vielen Formen, Größen und Eigenschaften hergestellt. Vor allem speziell ausgebildete Oberflächen machen den Unterschied. Zusammen mit einem ebenfalls vegan hergestellten Gleitgel ergeben sich wunderbare Einsatzideen, um die Klitoris zu stimulieren. Dies muss nicht ausschließlich nur mit dem Kopfende geschehen. So kann ein Dildo zwischen die Oberschenkel gegen den Schritt gepresst werden, um Reibung auf einer größeren Fläche zu ermöglichen.

Ebenfalls lustvoll kann es sein, sich auf das elastische Spielzeug in seiner Länge zu setzen, um Genitalien und After zu stimulieren. Dildos mit Saugfuß sind wahre Multitalente, die sich an jeder glatten Oberfläche befestigen lassen. So ist es möglich, Tische, geflieste Wände und glatte Stühle zur bequemen Befriedigung einzuspannen.

Auch die vaginale Penetration ergibt eine variantenreiche Platte an Möglichkeiten. Hierzu sollten vor allem speziell geformte Sexspielzeuge genauer betrachtet werden. Anhand von Form und Größe ist es jeder Frau möglich, entspannt den G-Punkt, die Klitoris oder beides gleichzeitig zu stimulieren. Aufregender Biosex mit sich allein ist also nur eine Frage kreativer Ideen, die umgesetzt werden mit cleveren Sextoys.

Veganes Sexleben vom Deeldio Shop – zu zweit? Mindestens!

Vermutlich lag die Grundidee zur Herstellung eines künstlichen Penis in dem Gedanken, in Abwesenheit eines lebenden Penisträgers dennoch entsprechende sexuelle Stimulation zu erreichen. Doch nur weil ein passendes menschliches Exemplar (mit Penis) einsatzbereit zur Verfügung steht, muss der Gummidödel nicht peinlich versteckt werden und zustauben. Tatsächlich sind Sexspieleuge perfekt für sinnliche Momente mit Partner, Partnerin und Freundeskreis. Es klingt wie ein Klischee, doch insbesondere in rein weiblichen Beziehungen können Sexspielzeuge eine wunderbare Bereicherung bedeuten.

Was beliebt ist auch erlaubt, kann dazu die Devise lauten, denn abgesehen vom gegenseitigen Einverständnis und grundsätzlicher Abstimmung zu Safer-Sex-Methoden sind dem intimen Vergnügen theoretisch keine Grenzen gesetzt.

Übrigens: Besonders heterosexuelle Männer ignorieren das sexuelle Vorhandensein des eigenen Pos offenbar sehr gern. Doch vor allem die Damen sollten hier nicht unangenehm berührt haltmachen. Mit einem passenden Sextoy konnten schon viele ahnungslose Männer und deren PartnerInnen die Stimulation der Prostata ausprobieren.

Sex sollte nämlich vor allem Freude bereiten, Spaß am eigenen Körper und dem des geliebten, vertrauten Menschen und sollte dem Bilden gemeinsamer, positiver Momente und Erinnerungen dienen. Die Auswahl im Deeldio Shop ist eine grundlegende Inspiration, wenn der Sex, ob mit oder ohne Spielzeug, nicht nur lustvoll, sondern auch bio sein soll.

Ende des Artikels

Related posts

Share this content

You must be register

Clic here to register

Add a comment