Wie benutzt man Vibratoren?

Published : 26.02.2017 12:00:00
Categories : How to use it Rss feed

Höhepunkte durch Vibration

Vermutlich jede Frau hat schon einmal über das Vergnügen mit einem vibrierenden Sextoy nachgedacht. Denn ein Vibrator bietet Spaß, auch wenn einmal kein Mann anwesend ist. Auch selbst, wenn ein Mann zur Verfügung steht, kann ein Sextoy für ein zusätzliches Vergnügen herangezogen werden. Das Vergnügen mithilfe eines Vibrators existiert bereits mehr als 100 Jahre und wurde eigentlich für medizinische Zwecke erfunden. Das Gerät sollte ursprünglich zur Bekämpfung von Hysterien dienen und entspannen. Heutzutage garantieren Sexspielzeuge ein verstärktes Lustgefühl in ungeahnten Höhen.

Aller Anfang ist schwer?

Wer sich das erste Mal mit einem vibrierenden Sextoy beschäftigt, steht vor einer schweren Aufgabe. Die Auswahl des richtigen Vibrators ist schwer, denn der Markt ist schier unüberschaubar. Fast unendlich viele Variationen in allen, Größen, Farben, Formen und unzähligen Materialien existieren.

Für Neulinge ist es also eine richtige Herausforderung, den richtigen Vibrator zu finden. Anfänger sollten es aber auf keinen Fall mit der Größe übertreiben. Obwohl die Meinung, dass größer gleichzeitig auch immer besser ist, weit verbreitet ist, ist dies nicht zwangsläufig wahr. Viel ausschlaggebender ist hier die Form. Eine tolle Übersicht über alle möglichen Variationen findest du in unserem Deeldio Shop.

Die richtige Anwendung

Generell sind vibrierende Sexspielzeuge natürlich für das vaginale Einführen oder Auflegen gedacht. Doch dies ist noch lange nicht alles, denn es gilt: Erlaubt und richtig ist alles, was einem Selbst gefällt und Lust bereitet! Wichtig ist hier, nichts zu überstürzen und zunächst die eigenen Hemmungen abzulegen. Anschließend reicht die Einsatzweite von „normalem“ Spaß, bis hin zu einem richtigen, sexy Lustakt.

Hat man sich mit seinem neuen Sextoy vertraut gemacht, beginnt die lange Reise der Entdeckungen. Viele werden erstaunt sein, welche unzählige Arten und Einsatzgebiete es gibt. Am schönsten ist doch die Lust, wenn man sie genau in dem Moment erleben kann, in dem man möchte. Als Spielwiese muss also nicht zwangsläufig das eigene Bett im dunklen Schlafzimmer dienen. Wie wäre es zur Abwechslung während eines Schaumbads oder vor einem Spiegel, um sich selbst betrachten zu können?

Für noch mehr Spannung kann auch das Haus verlassen werden. Schon einmal daran gedacht, im Auto Spaß zu haben? Besonders kleine Vibratoren können zudem problemlos in der eigenen Handtasche transportiert werden. Wer seiner Lust in der Natur freien Lauf lässt, kommt erst richtig in den Geschmack von Biosex.

Auch Spaß an öffentlichen Orten ist möglich. Hierzu existieren spezielle Sexspielzeuge, welche direkt in dein Höschen eingelegt werden können. Hier ist es aber dann sicher ratsam, ein Ersatzhöschen mitzuführen!

Vibratoren und deren verschiedene Arten

Der klassische Vibrator dient hauptsächlich zum Einführen oder Auflegen auf die weiblichen Lustzonen. Verschiedene Größen, Dicken und Längen sorgen hier für Abwechslung. Viele Sextoys verfügen zusätzlich über besondere Akzente wie Noppen und Rillen, welche die Stimulation nochmals erhöhen sollen. Spezielle Fortsätze können zusätzlich zur vaginalen Stimulation, auch die Klitoris stimulieren. Wer die eigene Lust noch weiter steigern will, der macht auch vor dem Hintertürchen nicht halt. Analvibratoren sind speziell für auf dieses Vergnügen zugeschnitten und sorgen für Abwechslung und ein extra feuchtes Erlebnis. Besonders kleine Minivibratoren sorgen für Spaß unterwegs. Diese sind unscheinbar und können sogar als Accessoire, zum Beispiel als Kette, getragen werden. Für das Liebesspiel zu zweit existieren ebenfalls Sexspielzeuge. Durch ihre besondere Form sorgen sie für mehr Lust bei beiden Partnern.

Unterschiede für Frauen und Männer

Sextoy ist nicht gleich Sextoy. Auch Männer müssen nicht vor Vibratoren haltmachen. Männer schrecken (leider!) eher vor dem Einsatz von Sexspielzeugen zurück. Viele wissen nicht, was ihnen dabei entgeht. Die Unterschiede von Sextoys für Männer oder Frau liegen hauptsächlich in deren Form und Ergonomie. Während ein Vibrator für die Frau versucht den G-Punkt zu stimulieren, muss ein männlicher Vibrator dessen Prostata (P-Punkt) erreichen.

Materialien

Da wir wissen, wie wichtig die Materialien für Sexspielzeuge sind, sind alle unsere Produkte garantiert „grün“ und bietet hierdurch ein veganes Sexleben. Dies ist generell leider nicht bei allen Sexspielzeugen der Fall. Vor allem Billigprodukte können Substanzen enthalten, welche sogar schädlich sein können. Ein besonders edles und hygienisches Material wäre Edelstahl. Das Material an sich ist wirklich „bio“ und passt sich schnell an die Umgebungstemperatur an. So kann auch mit Wärme und Kälte experimentiert werden.

Aber auch unsere Sexspielzeuge aus hochwertigen Silikonen sind absolut vegan und ermöglichen so Biosex der besonderen Art. Schädliche Inhaltsstoffe wie Weichmacher suchst du im Deeldio Shop vergeblich. Auch das Material Glas ist sehr beliebt, da es richtig angewendet für tolle Einblicke sorgen kann. Auch dieses Material eignet sich natürlich optimal für ein veganes Sexleben.

Ende des Artikels

Share this content

You must be register

Clic here to register

Add a comment